Frühlingsfest Jahreskrug 2015

Seit dem Jubiläumsjahr 2004, als das 40. Münchner Frühlingsfest stattfand, werden über den Münchner Wochenanzeiger, die Leser aufgerufen, Entwürfe für den jeweiligen Jahreskrug einzusenden. Der Krug erscheint in einer limitierten Auflage von 1.000 Stück und wird nur an Ehrengäste oder bei der Eröffnung am Zirkusspitz ausgegeben.

 

 

In diesem Jahr wurde eine bemerkenswerte Anzahl an Entwürfen für das Motiv des Frühlingsfestkruges eingereicht. Fast jeder Teilnehmer wollte mit seinem eingesandten Werk eine Geschichte erzählen und so hat man sich entschlossen, in diesem Jahr nicht nach dem Motto: „Schöner, schneller, weiter ….“ auszuwählen sondern „Herzenspreise“ zu vergeben.

 

Der 4. jährige Pollat Celibi erhielt mit seiner Leinwandzeichnung stellvertretend für alle Kinder die sich jedes Jahr so zahlreich an unserer Aktion beteiligen, den 3. Preis.

 

Erstaunlich viele Einsender befassten sich mit dem Thema: „München ist bunt“. Die VMS sieht dies genauso, das Frühlingsfest auf der Theresienwiese ist ein Volksfest und heißt in diesem Sinne alle Besucher willkommen. Bernadette Heberger erhielt für ihre Umsetzung den 2. Platz.

 

Der Gewinner der Motivsuche für den Frühlingsfestjahreskrug 2015 ist:

 

Norbert Höchtlen

 

Das Bild des Grafikdesigners strahlt Energie, Dynamik, Stimmung und gute Laune aus.

 

Norbert Höchtlen wir postum für seine Lebensfreude mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

 

Er hatte in den letzen Jahren Kinderbücher illustriert, Kalender gestaltet und sich an zahlreichen Wettbewerben beteiligt in denen es um Bier, Volksfest und Gemütlichkeit ging. 

 

Der Jury war bei der Vergabe der Preise nicht bekannt, dass Herr Höchtlen einer schweren Krankheit erlegen war.

 

Mit der Einreichung des Entwurfes wollte man seinem Engagement gedenken.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VMS Veranstaltungsgesellschaft der Münchner Schausteller GmbH