TAg des Brauchtums auf dem Frühlingsfest

Foto: Heinz Hoffmann

Kaiserwetter am Tag des Brauchtums auf dem Frühlingsfest, morgens um 11:00 Uhr waren schon Hunderte Besucher auf dem Festgelände unterwegs.  Bereits zum fünften Mal feierten Gebirgsschützen und Trachtler am Sonntag den Tag des Brauchtums.  Nach einem eindrucksvollen Ehrensalut der Gebirgsschützen-Kompanie Waakirchen begeisterten  Trachtengruppen aus dem Chiemgau, Isargau und Ruppertigau, die zahlreich erschienen  Zuschauer mit ihren Tänzen und Plattlern. Nach dem gemeinsamen Singen der Bayernhymne zogen über 150 Trachtler, gefolgt von alten Traktoren und Pferdegespannen über das Festgelände. Allen voran OB Dieter Reiter auf einer Dampfmaschine. Seine Frau Petra hat die ruhigere Variante der Pferdekutsche vorgezogen.

 

Auch in den voll besetzten Festzelten und Biergärten wurde getanzt und geplattelt, Goaßlschnalzer ließen ihre Peitschen knallen, dabei hat so mancher Gast erschrocken den Kopf eingezogen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VMS Veranstaltungsgesellschaft der Münchner Schausteller GmbH