Firetage Festival

Samstag, 23. und Sonntag, 24. April 2016 von 10 bis 17 Uhr

 

Die Freiwillige Feuerwehr München (FFM) wird im Jahr 2016 - 150 Jahre alt und feiert das mit diversen Veranstaltungen im Rahmen der FIRETAGE 2016.

Sie möchte in diesem Jubiläumsjahr nicht nur zeigen was sie alles zu bieten hat, sondern auch all die Organisationen präsentieren, mit denen sie ständig zusammenarbeitet.

Die FIRETAGE 2016 stehen unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer sowie des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München, Dieter Reiter.

Das Festival bietet fünf Schwerpunkte:

Alles über Blaulicht- und Hilfsorganisationen:

 Aufgaben, Ausrüstung, Vorführungen, Mitmach-Programm 

 

Informationen zum ehrenamtlichen Engagement in der

Freiwilligen Feuerwehr, bei Einsatz-/Hilfsorganisationen und Helfernetzwerken

 

Informationen zu Karriere und Beruf in

Einsatz- und Hilfsorganisation, Feuerwehr und Sicherheitsbehörden 

 

Sicherheitstipps und Präventionsempfehlungen von Experten/innen aus den Bereichen „Verkehr und Unfallverhütung“, „Gesundheit und Medizin“, „Feuerwehr“, „Polizei“ und „Notfallvorsorge“.

 

Innovationen und Produkte für Mitarbeiter/innen sowie Führungskräfte von Einsatz- und Hilfsorganisationen 

 

Auftakt für die FIRETAGE 2016 bildet das FIRETAGE FESTIVAL am 23. und 24. April 2016 auf der Theresienwiese.

 

Hier wird es neben den Ständen aller Münchner Blaulichtorganisationen auch Vorführungen und Mitmachaktionen für die Zuschauer geben.

Um den Nachwuchs für die Freiwillige Feuerwehr und die weiteren Organisationen zu begeistern, gibt es unter anderem das Jugend-Mitmachprogram. Einen Programmpunkt bildet beispielsweise „Gewusst wie – technische Geräte selbst ausprobieren“ oder „Löschen, aber richtig – Löschen eines Gasfeuers mit einem Feuerlöscher“.

 

Für Kinder und deren Eltern wird es ebenso spektakuläre, wie auch hilfreiche Darbietungen geben. Zur Verdeutlichung eines Pkw-Aufpralls bei einem Verkehrsunfall wird beispielsweise ein Pkw von einem Kran abgeworfen. Zudem bietet zum Beispiel der ADAC einen Kindersitzberater rund um das Thema „Kinder im Auto“ an und die Feuerwehrhüpfburg darf bei so einer Veranstaltung natürlich auch nicht fehlen.

 

Für Jugendliche

Für Jugendliche Besucher ab dem Alter von 12 Jahren wird ein besonderes Programm zusammengestellt. Hier können Jugendliche selber erleben, wie Brandschutz, Straßenverkehrssicherheit und die Arbeit mit Rettungshubschraubern funktioniert. 

 

Für interessierte Jugendliche bieten die Organisationen so einen direkten Einblick in ihre Tätigkeiten und die Möglichkeit einer beruflichen oder ehrenamtlichen Mitarbeit.

Zum Einsatz fertig – Brandbekämpfung, mit echter Feuerwehr-Schutzausrüstung

Löschen, aber richtig – Löschen eines Gasfeuers mit einem Feuerlöscher

Erste Hilfe und Reanimation mit einem Automatischen Externen Defibrillator (AED) unter Anleitung selbst ausprobieren

ADAC-Verkehrswelt – Interaktive Roadshow „Sicher im Straßenverkehr“

Null Sicht beim Brand, kein Problem – selbst mit einer Wärmebildkamera arbeiten

Gewusst wie – Technische Rettungsgeräte einmal selbst ausprobieren

Training wie die Profis – Einmal selbst durch die Feuerwehr-Atemschutzübungsstrecke

ADAC-Gurtschlitten – Realistische Demonstration der wirkenden Kräfte bei einem Frontalzusammenstoß

Rettungssimulator – Rettungsmöglichkeiten aus einem PKW in Seiten- oder Dachlage

ADAC-Rettungshubschrauber (Ausstellung) sowie Einsatzmaschinen, z. B. von Polizei, Bundespolizei, Bundeswehr, DRF-Luftrettung

Face-to-face Climbing (Kletterturm)

BRK-Blutspendedienst

Flying-Fox (Seilbahn)

Flugsimulator

 

Für Familien

Auch für Familien mit Kindern wurde ein buntes Mitmachprogramm zusammengestellt:

Feuerwehr-Parcours mit spannenden „Einsatzaufgaben“

„Null Sicht beim Brand, kein Problem“ – selbst mit einer Wärmebildkamera arbeiten

Was tun im Notfall – Erste Hilfe für Kinder

Hüpfburgen mal anders: als Feuerwehr- und Rettungsauto

Hunderettungsstaffeln von Hilfsorganisationen und Feuerwehr

ADAC-Kindersitzberatung – „Sicherheit für Kinder im Auto“

Aktionsbereich „Kinder sicher im Straßenverkehr“

Rettungssimulator – Rettungsmöglichkeiten aus einem PKW in Seiten- / Dachlage

ADAC-Rettungshubschrauber sowie Einsatzmaschinen, z. B. von Polizei, Bundespolizei, Bundeswehr, DRF-Luftrettung

Face to face climbing (Kletterturm)

BRK-Blutspendedienst

Flying-Fox (Seilbahn)

Flugsimulator

 

Die Feuerwehr-Erlebniswelt

In der Feuerwehr-Erlebniswelt können Jugendliche und Kinder mit ihren Eltern die Feuerwehr an verschiedenen Stationen live erleben und mitmachen. Alle Stationen werden durch erfahrene Feuerwehrleute angeleitet und betreut.

 

Die Stationen

Durchquere die Labyrinthstrecke!

Arbeite mit Geräten zur Technischen Hilfeleistung!

Bestehe die Aufgaben im Schubkarrenrennen!

Beweise dich im Feuerwehr-Geschicklichkeitstest!

Finde dich im Nebel-Container zu Recht!

Lösche echtes Feuer!

Lerne, wie du dich vor Brandgefahren schützen kannst!

Für Einsatzkräfte

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Führungskräfte von Einsatz- und Hilfsorganisationen erwartet ein interessantes und breitgefächertes Ausstellungs- und Fachprogramm von Firmen und Organisationen aus den Bereichen:

Einsatz- und Behördenfahrzeuge

Feuerwehr- und Rettungstechnik

Einsatzausstattung und -geräte

Dienst- und Einsatzbekleidung

Brandschutz- und Sicherheitstechnik

Funk und Kommunikation

Aus- und Fortbildung

Gesundheitsprävention

Unfallverhütung

 

Weiter Informationen unter:

www.FIRETAGE.de

 

Pressetermin der Freiwilligen Feuerwehr München

zu den FIRETAGEN am:

Montag, 18.04.2016

 

um 10 Uhr

 

Gerätehaus der Abteilung Moosach

Feldmochinger Str. 1

8099

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VMS Veranstaltungsgesellschaft der Münchner Schausteller GmbH