Tag des Brauchtums

Trotz winterlichen Temperaturen kamen am 5. Mai 2019 über 130 Trachtler  zum  Brauchtumstag auf dem Frühlingsfest. Wolfgang Grünbauer mit seinen Oktoberfestmusikanten und die Schöffeldinger Musikanten begrüßten die Frühlingsfest-Gäste mit einem Ständchen am Eingang der Theresienwiese.

 

Dass die Münchner Polizei auch musikalisch ist, bewies Polizeimeister Mathias Schießl beim Dirigieren der Musiker.  Beim Standkonzert dabei auch OB Dieter Reiter mit Frau Petra, der gleich mal einen neuen feuerroten Traktor ausprobierte. Reiter: „Wenn man die vielen Leute hier sieht, die trotz dem schlechten Wetter hier sind, dann sieht man, dass München eine Stadt ist, in der Brauchtumspflege hochgehalten wird. Ich versuche jedes Jahr dabei zu sein, es ist für mich als Münchner OB ein Termin zu dem ich gerne gehe.“  Nach dem Standkonzert und einem zünftigen Schuhplattler marschierten die Trachtler, gefolgt von den Ehrengästen in Kutschen über das Festgelände.

 

Bei Wirt Peter Schöniger in der Festhalle Bayernland ließ sich Dieter Reiter anschließend ein knuspriges Hendl schmecken. Auf dem Oktoberfest und Frühlingsfest mag er am liebsten „Hendl und Brezn, dazu ein schaumiges Bier“. Mit seiner Diät sei dies durchaus vereinbar, so Reiter: „Mittags gönne ich mir bei Gelegenheit auch etwas. Es ist nicht mehr so viel wie früher. Aber nachdem ich versuche nach 16 Uhr nichts mehr zu essen, kann man das auch mal genießen.“

 

Aufgrund des einsetzenden Regens sind die Trachtler in den beiden großen Festzelten aufgetreten.

Fotos: Ingeborg und Heinz Hoffmann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VMS Veranstaltungsgesellschaft Münchner Schausteller GmbH